Sie sind hier: Startseite

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Feuerwehr Traismauer-Stadt


Feuerwehr-Einsätze:

letzter Einsatz: 04.12.2018  -> hier klicken!


Donauübung 30.11.2018

Am 30.11.2018 wurde die Feuerwehr Traismauer-Stadt um 09:30 Uhr zu einem Öltreiben auf der Donau im Bereich Stromkilometer 1986 alarmiert. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde eine erste Erkundung durchgeführt. Aufgrund des sich bietenden Szenarium wurden die Feuerwehren Stollhofen, Wagram, Oberndorf und Waldlesberg nachalarmiert. Mit dem FEB wurden Ölsperren auf der Donau aufgebaut, der Hafen Traismauer wurde gesichert und aufgrund des Hochwassers wurde mit Dammsicherungsarbeiten bei Marina Traismauer begonnen. Die Verbindung mit dem BFÜST und der Stadtgemeinde wurde hergestellt. Es waren 5 Feuerwehren mit 98 Kräften, 15 Fahrzeugen und einem Feuerwehreinsatzboot im Einsatz.

1  2  3


Wir haben auch für dich die passende Uniform!

Mitgliederwerbung

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf unser Wappen!


Ausbildungsprüfung Feuerwehrboot

Am 20.10.2018 fand in Krems die Ausbildungsprüfung für das Feuerwehrboot statt.

Aufgabenstellung war es einen festgelegten Kurs mit diversen Problemstellungen (z.B.: Anker setzen, Menschenrettung, Schleppen einer Feuerwehrzille,..) in verschiedenen Schwierigkeitsstufen zu absolvieren.

Die Feuerwehr Traismauer schickte eine Abordnung von sieben Kameraden um ihr Geschick mit dem Feuerwehrboot unter Beweiß zu stellen. Mit Freude ist zu verkünden, das alle ángetretenen Gruppen die Ausbildungsprüfung mit Erfolg abschließen konnten.
Zu folgenden Abzeichen darf gratuliert werden:

Stufe Gold:
Hofbauer Thomas
Elser KLaus
Brabletz Claudia
Brabletz Markus
(Ergänzungsteilnehmer: Brabletz Leopold)

Stufe Bronze:
Brabletz Thomas

Weiters gratulieren wir den Teilnehmern der anderen Wehren zu ihren Erfolgen: Traismauer-Oberndorf, Traismauer Waldlesberg, Stollhofen und Neulengbach-Stadt.

Abschließend möchten wir auch dem Prüferteam unseren Dank entgegen bringen.

ABPB 1

ABPB 2

ABPB 3

ABPB 4

ABPB 5

ABPB 6


Übungsbericht

Am 06.10.2018 fand in Krems an der Donau eine Bezirkswasserdienstübung statt.

Ziel dieser Übung war es, ein in Brand geratenes Reiseschiff zu löschen und die an Bord befindlichen Personen zu retten und an das Ufer zu bringen.

Übungsannahme:

In der Küche des Reiseschiffes, „MS Grüne Wiese“, ist ein Brand ausgebrochen. Die Besatzung kann den Brand selbst nicht mehr löschen und alarmiert die Feuerwehr.

Alarmierung:

Die Alarmierung erfolgte laut dem neuen Donaualarmplan und es wurden neun Feuerwehren, acht aus Krems und eine aus dem Bezirk St. Pölten, herbeigerufen, die sich dieser Herausforderung stellen mussten.

Ablauf:

Am Anfang standen der Einsatzleiter und Einsatzleitung vor logistischen Herausforderungen. Da sich in der nähe keine Anlegestelle befand, ankerte das Reiseschiff nahe zur Schifffahrtsrinne. Es wurden Plätten an dem Schiff befestigt, um einen gesicherten Umstieg für die Personen am Schiff in die Rettungsboote, sowie Einstieg- und Ausrüstungsplatz für die Rettungskräfte zu gewährleisten. Mitglieder der Feuerwehren drangen unter Atemschutz zu den in Not befindlichen Personen und begleiteten sie zu den Rettungsbooten. In ca. 40 min konnten alle Personen und Verletzte ( 40 Personen) an Land gebracht werden, dort wurden sie dem Roten Kreuz übergeben. Zeitgleich wurde von einem Arbeitsboot eine Löschleitung an Bord des Schiffes installiert sowie mit einem zweiten Boot der Außenangriff vorbereitet. Um 10:25 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden.

Es wurden wieder Erkenntnisse gewonnen, die für einen derartigen Einsatz von hoher Bedeutung sind.

Feuerwehr Traismauer:

Allen voran, herzlichen Dank an die Feuerwehrjugend, die sich bereiterklärt hat, sich als verletzte Darsteller am Schiff bereitzustellen.

Die Feuerwehr Traismauer wurde mit folgenden Aufgaben betraut:

Plätte 1 am Schiff verheften und einen gesicherten Steig mit Steckleitern und Leinen aufbauen, Regelung des Umstieges der Verletzten und der Rettungskräfte, Materialtransport und Verletztentransport.

 

WDÜ 1

WDÜ 2

WDÜ 3

WDÜ 4

WDÜ 5


Jugendbewerb Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst

Am Samstag den 21.09.2018 absolvierte unsere Feuerjugend das Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst. Da es für den Feuerwehrabschnitt Herzogenburg war nahmen auch noch die Feuerwehren Oberndorf/E., Getzersdorf und Nußdorf teil. Alle Jugendmitglieder konnten das Abzeichen erfolgreich absolvieren.

1 2 3 4


Schiffsausflug mit der Feuerwehrjugend

Am Sonntag den 16. September fuhr die Feuerwehrjugend mit einigen Kammeraden mit dem Schiff (Admiral Tegetthoff) von Wien nach Dürnstein. Auch beim Kapitän durfen wir hinein schauen (Bild 2).

1 2 3 45

 


60 Jahre Jubiläum der Stadtgemeinde Traismauer

Am Wochenende von 7.-9. September wurde in Traismauer das 60. Jubiläum der Stadterhebung gefeiert. Das Festwochenende begann freitags mit dem 140 Jahre Jubiläum des Österreichischen Kameradschaftsbundes. Mit der Niederösterreichischen Polizei- und Militärmusik wurde zum "Großen Österreichischen Zapfenstreich" geblasen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Blaulichtorganisationen, welche sich in der Innenstadt mit Informationsständen präsentierten. Feuerwehren aus der Gemeinde waren mit den verschiedensten Autos vor Ort, die es zu bestaunen galt. Beim Kommandofahrzeug der Feuerwehr Traismauer war zusätzlich noch ein Informationsstand über die Fahrzeugeinteilung des Katastrophenhilfsdienstes positioniert. Der ARBÖ nahm mit einem Aufprallsimulator teil. Hier konnte man an eigenem Leib erfahren wie es ist, mit 10 km/h frontal gegen eine Mauer zu fahren. Die Polizei war mit Alkomaten und verschiedensten Einsatzgarnituren für die unterschiedlichsten Szenarien angerückt und der Samariterbund trug ein Einsatzauto des Katastrophenhilfsdienstes zur Schau.

60. Jahre Traismauer

60. Jahre Traismauer 2

Am Sonntag endete die drei Tage dauernde Festivität nach dem Hochamt in der Stadtpfarrkirche mit einem ausgedehnten Festakt. Moderatorin Jutta Halmetschlager führte die Anwesenden durch ein umfangreiches Programm. Auch viele bekannte Persönlichkeiten fanden den Weg nach Traismauer, unter anderem Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landeshauptfraustellvertreter Franz Schnabl, der Kremser Bürgermeister Reinhard Resch, der Bürgermeister von St. Pölten Matthias Stadler, uvm. Nach den Begrüßungsreden von Bürgermeister Herbert Pfeffer, sowie den anderen oben genannten Persönlichkeiten wurden Mithilfe einer Interviewrunde die Vorzüge und Entwicklungen in den Branchen Wirtschaft, Weinbau, Kultur und Tourismus erörtert. Auch Ehrungen wurden im Zuge des Festakts verliehen. Von der Feuerwehr Traismauer-Stadt wurden Karl Engl und Leopold Brabletz für ihre Verdienste geehrt. An dieser Stelle möchten wir auch den Kameraden der anderen Feuerwehren in unserer Gemeinde, welche eine Auszeichnung erhalten haben, gratulieren. Herzliche Gratulation an Ernst Hasenzagl, Joseph Pruscha, Norbert Brandl und Wilhelm Pimperl. Den Ausklang fand das Wochenende mit Speiß und Trank rund um und im Schloss.

60. Jahre Traismauer 3

60. Jahre Traismauer 4

60. Jahre Traismauer 5


4. Promirudern des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes

Promirudern

Wie jedes Jahr fand am Samstag, den 7. September ein Promirudern ausgerichtet vom Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband statt. Schauplatz war der Ratzersdorfer See. Dabei wurde jedem prominenten Teilnehmer ein routinierter Zillenprofi beigestellt, um auf dieser Ruderstrecke zu bestehen. Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt dem Niederösterreichischen Landesfeuerwehrhilfsfond zu Gute, welcher sich um in Not geratene Feuerwehrkameraden kümmert. Die Feuerwehr Traismauer-Stadt war mit insgesamt 5 Kameraden vor Ort: Andrea Perschl, Koloman Perschl, Markus Brabletz, Romano Casoria und Thomas Brabletz.


22. Landeswasserwehr-Leistungsbewerb Steiermark

1 2

Teilnehmer: Christoph Schopper, Thomas Hofbauer, Kurt Teufl 



Bezirkswasserdienstleistungsbewerb
Traismauer/Oberndorf

Am 21.07.2018 fand der 8. Bezirkswasserdienstleistungsbewerb in Traismauer/Oberndorf statt. Zum ersten Mal wurde in Traismauer vom Austragungsort Donau abgewichen und der Bewerb an die Traisen verlegt. Auf einer idyllischen und doch anspruchsvollen Bewerbsstrecke kämpften 396 Zillenbesatzungen um die Pokale.

Hervorzuheben sind hierbei die Leistungen der Feuerwehr Traismauer-Stadt, die sich als Abräumer etablierte. Folgende Top-Platzierungen konnten erreicht werden:

Zillen-Zweier Bronze ohne Alterpunkte:
1. Platz durch Markus und Thomas Brabletz

Zillen-Zweier Bronze mit Alterspunkten:
2. Platz durch Andrea und Koloman Perschl
4. Platz durch Klaus Elser und Thomas Hofbauer

Zillen-Zweier Silber ohne Alterspunkte:
4. Platz durch Markus und Thomas Brabletz

Zillen-Zweier Silber mit Alterspunkten:
2. Platz durch Karl Engl und Koloman Perschl
4. Platz durch Klaus Elser und Thomas Hofbauer

Zillen-Einer ohne Alterspunkte:
2. Platz durch Markus Brabletz

Zillen-Einer Frauen mit Alterspunkten:
1. Platz durch Andrea Perschl

Aufgrund dieser und vieler weiterer guter Platzierungen konnte sich die Feuerwehr Traismauer-Stadt den 1.Platz in der Mannschaftswertung sichern und somit den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

BWDLB 2

BWDLB

Mannschaftsfoto

 

 

 

 

 

 


Beste Jugendgruppe im Bezirk St.Pölten

Die Feuerwehrjugend Traismauer-Stadt gemeinsam mit Nussdorf holte sich beim Abschnittsbewerb in Klosterneuburg den 2. Platz. Im eigenen Bezirk wurden sie mit dem 1. Platz Bezirkssieger. Beim Landestreffen der Feuerwehrjugend in St. Aegyd belegte die Gruppe den 31. Rang von 266 angetrettenen Gruppen.

1


Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Gastern

Dieses Jahr machten die Landesfeuerwehrleistungsbewerbe von 29.6.-1.7. in Gastern halt. Um die Freiwillige Feuerwehr Traismauer-Stadt zu vertreten, wurde eine Bewerbsgruppe in der Klasse Silber A ausgeschickt.  

Bewerbsgruppe

Herzliche Gratulation zum Erreichen des Feuerwehrleistungsabzeichens in Silber an Michael Hut, Theresa Stangl, Claudia Brabletz, Thomas Brabletz, Markus Brabletz, Ljubo Kalajdzja, Maximilian Mörth, Christoph Schopper und Thomas Hofbauer. Besonderer Dank gilt auch dem Verantwortlichen der Wettkampfgruppe Leopold Brabletz.

 


Ehrungen für langjährige Feuerwehrmitglieder

40 Jahre: Stangl Gerhard

50 Jahre: Bolecek Emil und Knopf Walter

123


Unsere Feuerwehr-Jugend ist Bezirkssieger

1


Technische Übung 07.06.2018

Im Rahmen unser monatlichen Übung war es einen Verkehrsunfall mit 2 eingeklemmten Personen durchzuführen. Die Übung konnte erfolgreich abgewickelt werden.

12235


Die Feuerwehr Traismauer-Stadt bedankt sich bei allen Gästen, Sponsoren und Helfern für das gelungene Feuerwehrfest 2018

 

FEST1  FEST2  FEST3  FEST4  FEST5


Wasserdienstweiterbildung

Am Samstag, den 02.06.2018 fand auf der Donau in Traismauer eine Weiterbildung für Bootsmänner und Schiffsführer statt.
Thema war der Löschangriff am Wasser mittels Tragkraftspritze und diversen Strahlrohren. Das Hauptaugenmerk dabei wurde auf das richtige und sichere Arbeiten am Boot und mit der Arbeitsplatte gelegt.
Die Teilnehmer setzten sich aus den Wehren des Unterabschnitts 4 und der FF Stollhofen zusammen. Es wurden wichtige Details ans Tageslicht gebracht, die für den Einsatz entscheidend sein können.

Herzlichen Dank für die Teilnahme!

Wasserdienstausbildung (1)

Wasserdienstausbildung (2)

Wasserdienstausbildung (3)

Wasserdienstausbildung (4)

Wasserdienstausbildung (5)

 


Praxisausbildung
für

Bootsmänner & Schiffsführer
 

Am Sonntag, den 15.04.2018 fand auf der Donau, Abschnitt Traismauer, der erste Teil der Praxisausbildung für die neuen Schiffsführer und Bootsmänner statt. Ziel der Ausbildung war es, den Umgang mit den Utensilien am Boot, wie zum Beispiel Anker, Sondierstangen und Bojen zu erlernen. Außerdem wurden Fertigkeiten wie Zielankern, Rettung und Bergung, sowie Einfangen von Treibgut geschärft. Weiters waren auch Kameraden der Feuerwehren Oberndorf, Waldlesberg und Stollhofen beteiligt.

Die Ausbildung konnte mit Erfolg durchgeführt werden. 

Praxisaubildung (1)

Praxisaubildung (2)

Praxisaubildung (3)

Praxisaubildung (4)

Praxisaubildung (5)

Praxisaubildung (6)

 


Atemschutzübung
des
Unterabschnitts 4

Am Donnerstag, den 05.04.2018 fand um 19:00 Uhr eine Atemschutzübung des Unterabschnitts 4 statt. Der Abschnitt setzt sich aus den Feuerwehren Traismauer, Oberndorf, Waldlesberg und Wagram zusammen. Zusätzlich war noch das ALF (Atemluftfahrzeug) der Feuerwehr Gemeinlebarn vor Ort und übernahm das Wiederaufbereiten der Atemluftflaschen. Bei dem Übungsobjekt handelte es sich um das Gebäude der Neuen Mittelschule Traismauer.

Als Übungsszenario wurde ausgegeben, zwei Handwerker hätten aus ungeklärter Ursache den Rauchmelder ausgelöst und könnten sich durch die starke Rauchentwicklung nicht mehr ins Freie retten.
Die zwei Handwerker wurden durch die ausgesendeten Atemschutztrupps gerettet. Anschließen wurde die Schule mittels Druckbelüfter vom Rauch befreit.

Die Übung wurde von insgesamt 39 Kameraden besucht.

UA4-Übung

UA4-Übung (1)

 


Finnentest 24.03.2018

Am Samstag fand im Feuerwehrhaus Traismauer die diesjährige Atemschutztauglichkeitsüberprüfung für den Unterabschnitt 4 ( Traismauer, Wagram, Oberndorf, Waldlesberg) statt. Auch andere Feuerwehren des Abschnittes Herzogenburg entsandten Atemschutzträger zur Teilnahme. Angeboten wurden der Finnentest, Laufen und Radfahren. Für die Befüllung der leeren Atemschutzflaschen stand uns das Atemluftfahrzeug der FF Gemeinlebarn hilfreich zur Stelle.

An dieser Überprüfung nahmen 43 Feuerwehrmitglieder teil.

1 2 3 4 5 

 

 


Ausbildung Schifffahrtszeichen und Lichterführung

Am 02.03.2018 trafen sich die wasserdienstinteressierten Kameraden des Unterabschnitts 4 in Oberndorf zur ersten Wasserdienstausbildung des Jahres. Schwerpunkt war die Wasserstraßenverkehrsordnung. Um uns an den gewerblichen Schiffsverkehr anzupassen, wurden die Verkehrsregeln der Großschifffahrt behandelt, damit die gegebenen Zeichen richtig auszufassen sind. Außerdem wurden die Unterscheidungsmerkmale anhand der Lichtzeichen besprochen. Nach reger Teilnahme konnte die Übung als Erfolg eingestuft werden.


Jährliche Winterschulung 14.02.2018

WS

Am Mittwoch traten wir zu unser alljährigen Winterschulung an. Thema der Übung waren Aufzüge und wie man sie bei technischen Gebrechen handhabt. Um uns die richtigen Handgriffe zu demonstrieren wurde uns freundlicherweiße von der Firma KONE ein Mitarbeiter zur Verfügung gestellt. Begutachtet wurden die beiden Lifte im Schloss und den im Neubau des Betreubaren Wohnens, so dass wir sowohl über ältere als auch neuere Modelle im Bilde waren. Da im Ernstfall auch mehrere Feuerwehren alarmiert werden können, band die Übung den ganzen Unterabschnitt 4 ein. Wir freuten uns die Kameraden aus Wagram, Waldletzberg und Oberndorf begrüßen zu dürfen.

 


Jahreshauptversammlung 21.01.2018

Zu der alljährigen Hauptversammlung lud das Kommando die Kameraden/Innen der FF Traismauer-Stadt recht herzlich ein. An diesem Tag durften wir unseren BGM Herbert Pfeffer und Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Helmut Czech begrüssen. Nach den Grussworten von unserem Kommandant besprachen wir das vergangene Jahr und konnten dies somit erfolgreich abschliessen und uns auf das kommende Jahr vorbereiten.

Auch dieses Jahr durften sich wieder ein paar Mitglieder, sowohl aus der Jugend als auch aus den Reihen der Aktiven, über Beförderungen freuen.

JHV (1)

JHV (2)


24 Stundentag der Feuerwehrjugend

FJ 1  FJ 2  FJ 3  FJ 4

Am 24. November 2017 begann um 17 Uhr unser 24 Stundentag. Zu Beginn absolvierten die Jugend die 1., 2. und 3. Erprobung, die sie bravourös bestanden hat. Dann fuhren wir nach St. Pölten in die Bezirksalarmzentrale (BAZ). Nach einem Abendessen wurden uns alle Fahrzeuge der FF St. Pölten gezeigt und erklärt. Nach dieser Führung durften wir uns die BAZ anschauen. Da wir um 22 Uhr wieder eingerückt sind probten die Kinder im Keller mit Taschenlampe und Wärmebildkamera eine Personensuche. Von 24 Uhr bis 5 Uhr früh wurde natürlich die Nachtruhe eingehalten. Um 5 Uhr der Alarm: Personensuche. Da konnten die Kinder die vorabendliche Übung in die Tat umsetzten. Nach dem Frühstück absolvierte die Jugend einen kindergerechten Finnentest (Atemschutzausbildung). Danach durften sie beim gesicherten Abstieg einer Böschung ihr Können zeigen. Nach dieser gelungenen Aktion durften die Kinder den Tank 4000 mit allen vorhandenen wasserführenden Amaturen leer spritzen. Bei einem gemütlichen Mittagessen erholte sich die Jugend von diesen Aktionen und waren bereit für die letzte Übung. Diese bestand aus arbeiten mit Leitern wo uns die FF Herzogenburg mit ihrer Drehleiter unterstützte. Als Höhepunkt dieser Ausbildung durften die Kinder mit der Drehleiter Traismauer von Oben sehen.


Übung: VU mit Spreizer und Schere 07.09.2017

Am Donnerstag übten einige Kameraden den Umgang mit Spreizer und Schere. Ein altes Auto stand uns zum Glück zur Verfügung wo wir uns "richtig austoben" konnten.

Miestinger Christian  Auto  Auto2 

              Auto3  Auto4